Wochenbericht 18 [KW 05-2014]

Vorfreude ist die schönste Freude. Doch davor mussten wir noch das Bad herrichten.
Anfang der Woche war nur ein bisschen Vorwand und die Kenntnis, wo was stehen / hängen wird.
Zwei ultralange Schichten weiter hatten wir zumindest ein funktionierendes WC. Wobei es lange danach aussah, dass wir in einen Eimer … – nicht auszudenken.

Inzwischen wurde in unserem alten Haus fleißig gepackt. Schließlich mussten wir zum 31. unser altes Haus verlassen. Mit Unterstützung ein paar Helfer, täglich bis 22:00 Uhr packen und (keine Ahnung wie viele male) hin und her gefahre, sah es bei uns im neuen Haus bald so aus.

Jeder Winkel war zugestellt und unsere provisorische Küche eingerichtet. Und dann war endlich alles geschafft. Wobei der Umzug an sich relativ gut verlief, aber das putzen von ca. 120 qm war dann doch nicht ohne.

Am 31.01.2014 Abends 22:00 Uhr war es dann geschafft. Das Klingelschild war ohne Name und der letzte Anhänger war beladen. Ende, Schluss, Vorbei mit Miete.

Frei nach dem Werbespruch: “ Wohnst du noch, oder lebst du schon“ fangen wir nun an, nach unserem Kopf zu leben. Ohne Vorgaben eines knorrigen Vermieters, was oder wie wir uns einzurichten haben.

 

Jörg

Über uns Jörg

Wanderer in Online- und Realwelt. Familienmensch. Hobby-AH-Fußballer beim TSV Maulbronn. Fan und Mitglied des VfB Stuttgart 1893 e.V

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.