Es wird konkret – ein Haus in Maulbronn

Vorüberlegungen

Aus dem Gedächtnis zeichnen wir Pläne. Könnte das Haus passen?

Durch Zufall erblickten wir Ende Februar ein Sandsteinhaus in Maulbronn, was zum Verkauf stand. Der Preis stimmte und wir würden sogar genug Geld übrig haben, damit das Haus saniert werden kann.
Nach einem Anruf bei dem Maklerbüro, war auch schnell ein Besichtigungstermin vereinbart.
Doch was uns da erwartete war unter aller „Kanone“.
Zu diesem Besichtigungstermin wurden gleich 4-5 Interessenten eingeladen. Für jeden hatte die Maklerin nur knapp Zeit. Teilweise waren wir allein im Haus unterwegs. Es hatte den Anschein, dass sich die Maklerin relativ einfach macht und schnell das Geld verdienen will. Also für eine Provision im vierstelligen Bereich, stelle ich mir eine andere Kundenbetreuung vor.
Das Haus was wir besichtigten wurde um 1870 erbaut. Ist ein kompletter Sandsteinbau und ist individuell geschnitten, relativ neuwertige Heizung. Es hatte alles und wir haben die Möglichkeit, alles herzurichten, wie wir es uns vorstellen. Nach einem kurzen Gespräch mit der Maklerin vor Ort, haben wir ihr zwei Tage später unsere Kaufinteressen mitgeteilt. Innerhalb 2-3 Wochen stand die aktualisierte Finanzierung durch unsere Hausbank und wir konnten Ende März unsere verbindliche Zusage zum Hauskauf machen. Alles scheint seine Bahnen zu nehmen und Ende April, spätestens im Mai sollte alles über die Bühne sein.

Jörg

Über uns Jörg

Wanderer in Online- und Realwelt. Familienmensch. Hobby-AH-Fußballer beim TSV Maulbronn. Fan und Mitglied des VfB Stuttgart 1893 e.V

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.