Der Stein kommt ins Rollen – Vorüberlegungen

Bei seinem jährlichen Besuch unseres Vermieters sagte er uns so nebenher, dass er die Miete erhöhen wird. Gut – kein Problem, ist schließlich sein Recht.
Beim „Aushandeln“ der Erhöhung, meinte er, dass die aktuelle Miete (850 € – kalt) viel zu gering wäre. Schließlich sei das Haus freistehend und am Ende einer Sackgasse und und. Dabei viel auch die Zahl 1200 €. Plötzlich zählt nicht mehr, dass wir seit mindestens 16 Jahre (Erstbezug) das Haus bewohnen und es pflegen, was uns bei einem Rundgang bestätigt wurde.
Für uns war dieser Besuch die Initialzündung um über unsere Zukunft in eigenen Wänden nachzudenken und zu handeln.
So machten wir einen Termin bei unserer Hausbank. Dabei kam heraus, dass wir uns bei der aktuellen finanziellen Lage was eignes kaufen können. Die maximale Höhe des Kaufpreises wurde schnell gefunden und wir konnten uns Gedanken machen, was wir wollen.

  • Wohnfläche: sollte um 90 – 100 qm betragen.
  • Zimmer: mindestens 4 (Schlafzimmer, Kinderzimmer, Wohnzimmer, Büro-/Hobbyraum)
  • Keller / Abstellräume: ja
  • Balkon / Garten: sind wir uns nicht sicher – kommt drauf an
  • Lage: Maulbronn oder Knittlingen
  • Haus oder Wohnung: kommt drauf an. Wenn es passt, dann passt es.
  • ….
  • eine weitere Option wäre vielleicht noch ein Mehrgenerstionenhaus. Muss aber noch geklärt werden.

Ganz grob sollte dies gewesen sein.
Über unsere Suche und Erlebnisse möchten wir euch hier in diesem Blog berichten. Mal sehen, ob und bis wann wir etwas finden. Also *Daumendrücken*

Jörg

Über uns Jörg

Wanderer in Online- und Realwelt. Familienmensch. Hobby-AH-Fußballer beim TSV Maulbronn. Fan und Mitglied des VfB Stuttgart 1893 e.V

Ein Kommentar

  1. Pingback:Neustart Ende 2015 | Vom Vorbild zum Modell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.